Historie der Kegelabteilung

1975            Abteilungsgründung

 

Ab 1975       Heimbahnen in der Rudolphsquelle Neu-Ulm

 

Ab 1975       Abteilungsleiter Johann Maier

 

Seit 1975      Kassenwart Alfred Steger

 

1976            Erster offizieller Wettkampf im regulären Spielbetrieb (26.09.1976, Kreisliga D) gegen den FV Gerlenhofen, erste Mannschaft: Fritz Hlasek, Johann Maier, Heinz Rakovsky, Bernhard Schneider und Alfred Steger. Erstes Ergebnis: 1246 Holz (Hlasek 278, Maier 264, Rakovsky 263,Schneider 248 und Steger 191 Holz)

 

Ab 1977       Heimbahnen im Café Zeppelin Pfaffenhofen

 

Seit 1977      Austragung des Vereinpokals, erster Gewinner:                          Fritz Hlasek

 

1978            Aufstieg in die Kreisliga C

 

Ab 1980       Heimbahnen in der Sporthalle Illerkirchberg

 

Seit 1981      Heimbahnen in der Iselhalle Burlafingen

 

1982            Aufstieg in die Kreisliga B

 

1983            Erstmalige Meldung der 2. Mannschaft (Kreisliga D)

 

1987            Aufstieg der 2. Mannschaft in die Kreisliga C

 

1990            Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga A

 

Ab 1990       Abteilungsleiter Gerhard Brixel

 

Seit 1993     Offizielles Haupt- und Trikotsponsoring durch Hotel Landgasthof Hirsch

 

Seit 1994      Partnerschaft mit dem SVK Grün-Weiß  Eilenburg in                            Sachsen  

                  

1994            Aufstieg der 2. Mannschaft in die Kreisliga B

 

1994            Erstmalige Meldung der Gemischten Mannschaft                    (Kreisliga D)

 

Ab 1995       Abteilungsleiter Berthold Stetter

 

1996            Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga

 

1998            Abmeldung der 2. Mannschaft

 

1999            Aufstieg der Gemischten Mannschaft in die Kreisliga C

 

2002            Meldung einer A- und B- Jugend

 

2003            Erneute Meldung der 2. Mannschaft (Kreisliga B, 4er Team)

2004            Abstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga A

2005            Abmeldung der 2. Mannschaft

2006            Abmeldung der B-Jugend

2006            Meisterschaft der 1. Mannschaft (Erwin Buchner,                         Ernst Göbel, Karl Holuba, Thomas Kast, Michael Maier,                     Johann Maier, Franz Ott), Aufstieg in die Kreisliga

 

2008            Abmeldung der A-Jugend

 

2008            Meisterschaft der Gemischten Mannschaft (Uwe Eisenbeiss, Johannes Friedrich, Anja Moll, Bärbel Moll, Felix Moll, Roland Moll, Gertrud Rakovsky, Adelheit Reitzle, Jürgen Schmauder, Alfred Steger), Aufstieg in die Kreisliga A1

 

2008            Gewinner der Kreismeisterschaft der Senioren A:                               Karl Holuba

 

Seit 2008      Abteilungsleiter Michael Maier

 

Seit 2010      Austragung des Gerhard-Brixel-Gedächtnispokals, erster Gewinner: Franz Ott

 

2011            Gewinner der Kreismeisterschaft der Senioren  A:                      Franz Ott

                     

2012            Abstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga A

 

2012            Gewinnerin der Kreismeisterschaft der Seniorinnen A:                       Bärbel Moll

 

2013            Aufstieg der ersten Mannschaft in die Kreisliga

 

2013            Gewinnerin der Kreismeisterschaft der  Seniorinnen A:                     Bärbel Moll

2014            Gewinnerin der Kreismeisterschaft der Seniorinnen A:                         Bärbel Moll

 

2014            Nach Einführung des neuen Spielsystems (4 Kegler pro Mannschaft + 120 Wurf pro Spieler) Meldung von drei Mannschaften: RSV Finningen 1 (Kreisklasse), RSV Finningen 2 (Kreisklasse A), RSV Finningen gem (Kreisklasse B)

 

Seit 2014      Abteilungsleiterin Bärbel Moll

 

2015            Abmeldung zweite Mannschaft, es starten Finningen 1 und Finningen gemischt

 

Seit 2015      Austragung des Hans-Maier-Gedächtnispokals, erster Gewinner:   Franz Ott

 

2016            40-jähriges Jubiläum mit Schauwettkampf gegen den Zweitbundesligisten Niederstotzingen und Festabend im Schützenheim

 

2018            Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga West