Spiele vom 18.01.2020

 

 

RSV Finningen 1 – SC Vöhringen 2  2042 – 2038   (4:2)

 

 

Es geht so weiter

 

Ja, es geht so weiter. Nicht so deutlich wie am vergangenen Wochenende beim 6 zu 0 in Gerlenhofen, aber die Punkte blieben hier. Im ersten Heimspiel der Rückrunde konnten die Kegler vom RSV Finningen 1 einen glücklichen 4 zu 2 Sieg verbuchen. Gegner war der SC Vöhringen 2. Die Vöhringer wollten nichts dem Zufall überlassen und  brachten mehrere Fans zur Unterstützung mit. Selbst der Kreissportwart wollte sein Team vor Ort anfeuern. Von Beginn an lief auch alles nach Plan. Bis Bärbel Moll (501), sie musste für Franz Ott einspringen, den ersten Satzpunkte machen konnte, war das Spiel schon verloren. Kreusel Noah (531) hatte die ersten 3 Spiele deutlich für sich entschieden. Auch Benjamin Amon (527) legt mächtig los und holte sich die ersten zwei Satzpunkte. Karl Holuba ( 522) konnte sich in Spiel 3 und 4 steigern, musste aber am Ende den Mannschaftspunkt doch noch  den Vöhringern überlassen. In der dritten Partie dann zunächst dasselbe Spiel. Jan Antzak ( 452) vom SC sicherte sich ebenfalls die ersten zwei Satzpunkte, verlor aber dann Zusehens den Faden und Michael Maier ( 488) konnte das Spiel noch drehen. Er schaffte das  2 zu 2, gewann den  Mannschaftspunkt, holte 35 Holz zurück und brachte damit sein Team wieder ins Spiel. In der letzten Partie musste dann Thomas Kast gegen Helmut Ulbrich  antreten. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit für den SC. Es wurde dann  aber ein sehr spannendes Spiel das erst mit dem letzten Schub entschieden wurde . Beim 2 zu 2 hatte Thomas mit dem Tagesbestwert von (531) Holz  dann etwas mehr Fortüne und hatte mit 3 Holz die Nase vorn. Helmut kam auf 528 Holz.

Tabelle Kreisklasse
KKL.pdf
PDF-Dokument [488.5 KB]

 

 

 

 

 

Zu wenig Holz für die Punkte

 

SC Vöhringen 4 – RSV Finningen 2    1977 – 1917  (4:2)

 

 

Die Kegler vom RSV Finingen 2 mussten an diesem Wochenende zum SC Vöhringen reisen. Gegen den SC Vöhringen 4 rechnete man sich durchaus Chancen aus. Zum einen hatte man gegen Thal am letzten Wochenende gewonnen die vor den RSV Keglern in der Tabelle stehen und der SC steht dahinter. Aber nach der ersten Partie sah man schon dass es schwierig werden könnte. Gertrud Rakovski      (422) ließ beim 1 zu 3 gegen Müller Manfred (469) 47 Holz liegen. Erwin Buchner, der nach längerer Verletzungspaus wieder spielen konnte musste dann beim 3,5 zu 0,5 gegen Stahl Michael (531) weitere 54 Holz abgeben. Im Schlusspaar holte sich dann Lothar Wiora (508) beim 2 zu 2 den MP gegen Blessing Ingo (497) und auch Bärbel Moll (510 ) sicherte sich den MP beim 1 zu 3 gegen Renz Moritz (480). Zusammen verkürzten sie den Holzabstand noch um 41 Holz aber es reichte nicht mehr um das Spiel noch zu gewinnen.

Tabelle Kreisklasse A
KKLA1.pdf
PDF-Dokument [488.6 KB]